Die Würde und Selbstständigkeit jedes Menschen
achten und erhalten.

Die Situation, in der sich der Pflegebedürftige befindet, soll ihm die Freiheit zur Bildung, die Möglichkeit zur Entfaltung seiner Persönlichkeit und seine Teilhabe an der Gesellschaft nicht berauben. Trotzt seiner besonderen Situation soll er sein Leben so hinnehmen wie es ist, es fortsetzen und genießen lernen. Unsere Freundlichkeit und Empathie ihm gegenüber soll ihm darin unterstützen.

Grundlage unseres Handelns ist ein  humanistisch geprägtes, ganzheitliches Menschenbild. Der Mensch wird als ein ganzheitliches Wesen mit Körper, Geist und Seele wahrgenommen und geschätzt. Wir orientieren uns an den Interessen, den Werten und der Würde unserer Patienten. Unser Leitbild ist geprägt von Toleranz im Miteinander. Die Toleranz, Akzeptanz und der Respekt in der zwischenmenschlichen Interaktion der Mitarbeiter untereinander, aber auch gegenüber Schwachen und Hilfsbedürftigen ist zu bewahren. Da der Fokus unserer Arbeit auf die „Menschlichkeit“ gerichtet ist und der Mensch als Instrument unserer Arbeit im Mittelpunkt steht, wird nach seinem Wohlbefinden und dem Erfüllen seiner individuellen Anforderungen gestrebt.


Kernpunkt unserer pflegerischen Arbeit ist das an Bedürfnistheorien angelehnte Pflegemodell nach Monika Krohwinkel, welches anhand des Pflegeprozesses systematisch bei der täglichen Pflege des Patienten umgesetzt wird.


Kultur- und sprachbedingte Barrieren können die gesundheitliche Versorgung beeinträchtigen. Menschen mit Migrationsgeschichte haben aber Anspruch darauf, genauso gut versorgt zu werden, wie Patientinnen und Patienten ohne ausländische Wurzeln. Unser Anspruch ist, eine interkulturelle Öffnung anzustreben und dabei weltanschaulichen, soziokulturellen und religiösen Bedürfnissen unser Patienten gerecht zu werden. Unser Fachpersonal verfügt bereits über Sprach, - und kulturelle Kenntnisse in Englisch, Persisch, Polnisch, Türkisch.


Die Erhaltung der sozialen und wirtschaftlichen Umgebung der Pflegebedürftigen und das Arrangement einer 24 Std. Betreuung durch qualifiziertes Pflegepersonal sehen wir als unsere Aufgabe an. Dabei widmen wir uns gänzlich unseren Patienten. Dem Pflegebedürftigen werden neben einer Geborgenheit, eine große Portion an Motivation mitgegeben, eine Unterstützung im Hinblick auf seine Reaktivierung und Reintegration in den Alltag gewährleistet und er in seinem Vorhaben –dem Ausmaß seiner Pflegebedürftigkeit und seinen individuellen Bedürfnissen entsprechend- sowohl auf physischer als auch auf psychischer Ebene gestärkt.


MedCare-Fachkrankenpflege ist frei von ethischen, kulturellen, religiösen und gesellschaftlichen/sozialen Vorurteilen.